Veranstaltungen

Ackerspaziergang am 24. Mai in Main-Spessart

Strukturelemente in der Land(wirt)schaft entdecken

 

Welche Bedeutung haben Strukturelemente in der Agrarlandschaft? Worauf muss bei der Anlage und dem Erhalt von Hecken, Streuobst oder Blühflächen geachtet werden? Und wie kriegt man dabei naturschutzfachliche und landwirtschaftliche Anliegen unter einen Hut?

Diesen und weiteren Fragen gehen die A.ckerwert Ansprechpartner des  Landschaftspflegeverband Main-Spessart e.V. und die Streuobstberaterin des Landkreises gemeinsam mit Landwirt Peter Kraft bei einem Ackerspaziergang unter dem Motto „Strukturelemente in der Land(wirt)schaft“

in Stadelhofen am 24. Mai 2024 um 16:00 nach.

Wir möchten damit eine Austauschplattform bieten, die Landwirt:innen, Flächeneigentümer:innen und alle anderen Interessierten zusammenbringt und am praktischen Beispiel zeigen, wie Naturschutz und Landwirtschaft zusammen in der Fläche funktionieren können. Das Veranstaltungsformat gibt es bereits das zweite Jahr im Landkreis Main-Spessart: An die 40 Teilnehmer:innen waren beim letztjährigen Ackerspaziergang in Obersfeld dabei und machten deutlich, dass das Interesse an Dialog und guten Beispielen groß ist.

Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf rege Diskussionen und konstruktiven Austausch bei einem Glas Apfelsaft von heimischen Streuobstwiesen!

Anmeldung: unter charlotte.pohse@lramsp.de;

Treffpunkt: Westlicher Ortsausgang Stadelhofen, Kreuzung Mitteldorf – Am Dorfplatz

vorschau

Blühflächen – Hotspots der Biodiversität

Jetzt wird’s bunt ! in Main-Spessart

 

Die A.ckerwert-Ansprechpartner des Landschaftspflegeverband Main-Spessart e.V. laden gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz in Main-Spessart auf die LBV-Blühwiese bei Himmelstadt ein:

am Donnerstag, den 13. Juni 2024 ab 15 Uhr

Wir beschäftigen uns mit der Bedeutung von Blühflächen und anderen extensiv genutzten Bereichen in der Agrarlandschaft, lauschen dem Hummel- und Bienenkonzert zwischen den Blüten und genießen den Schatten unter den Obstbäumen der angrenzenden Streuobstwiese.

Nebenbei erfahren wir etwas über die Anlage und Bewirtschaftung von Blühwiesen und wie Flächeneigentümer:innen und Landnutzer:innen im Rahmen von A.ckerwert auch zu mehr Natur auf ihren Flächen beitragen können.

 

Treffpunkt: LBV-Streuobstwiese „Am Hirtengarten“ Ortsausgang Himmelstadt Richtung Laudenbach

Ansprechpartnerin: Charlotte Pohse, Landschaftspflegeverband MSP; Charlotte.Pohse@Lramsp.de oder 09353/7931866

 

Foto: Hartwig Brönner

 

Rückblick

Naturfloristikkurs mit Regina Kaufmann 2023

Agrarlandschaften neu sehen – auf dem Biohof Mayer im Landkreis Eichstätt

 

Landwirtschaft prägt und gestaltet einen Großteil unserer Heimat. Wir begaben uns auf einen herbstlichen Streifzug durch unsere Kulturlandschaft und lernen diese mit einem ästhetischen Blick zu betrachten. Die Naturfloristin Regina Kaufmann zeigte uns Wesenszüge von Naturmaterial und gibt Hinweise zu Technik und Gestaltung. Der Landschaftspflegeverband Eichstätt als A.ckerwert Kooperationspartner lud zu diesem besonderen Tag auf den Biohof Mayer ein.

Naturfloristikkurs mit Regina Kaufmann 2022

Agrarlandschaften neu sehen

 

Online Vortrag zum Nachhören
„Nachhaltig Verpachten – wie profitieren Flächeneigentümer, Landwirte und Natur?“

 

Mit dem Radl zu neuen Pfaden der Landwirtschaft – September 2020

Eine Gemeinschaftsaktion der Regiothek und A.ckerwert – weil eine Landpartie zusammen noch viel schöner ist.  Wir besuchten junge Landwirte, die die eingetretenen Pfade verlassen und den PLAN B probieren. Im Gepäck hatten wir große Fragen: „Wem gehört Heimat? Woher kommt unser Essen? Wo liegt die Zukunft unserer Bauern?“

 

Floristik-Kurs  Juli 2020

„Agrarlandschaft neu sehen – mit der Naturfloristin Regina Kaufmann“

Landwirtschaft prägt und gestaltet einen Großteil unserer Heimat. Wir begaben uns einen Tag auf einen Streifzug durch unsere Agrarlandschaften und lernten diese mit einem ästhetischen Blick zu betrachten. Der Biohof von Lisa Fleischmann  in Johannesbrunn, Lkr. Landshut bot hierfür den idealen Ort. Zwischen Streuobstwiesen, Weiden und Vertragsnaturschutzflächen wurden Lebensweise, Wuchs- und Geltungsformen von Pflanzen entdeckt. Die Teilnehmerinnen zauberten unter Anleitung von Regina Kaufmann wunderschöne Objekte für zu Hause.

 

 

Info- und Dialogabend im Dezember 2019

„Nachhaltiges Verpachten – wie profitieren Grundbesitzer, Landwirte und Natur?“

Auf dem Informations- und Dialogabend konnten sich Landeigentümer, Landwirte und alle Interessierten über die Möglichkeit des nachhaltigen verpachtens informieren. Die rund 60 Teilnehmer*innen nutzen den Abend, um sich durch die kompetenten Referenten informieren zu lassen und um in einen regen Austausch mit anwesenden Landbesitzern, Landwirten und Experten zu kommen. Danke an alle Beteiligenten für den gelungenen und lebendigen Abend.

Das Programm finden Sie hier.

Eröffnung Infopfad

„Wir und die Anderen – vom großen Verschwinden der Arten“

Im Rahmen des Projekts ist eine Schau- und Demonstrationsfläche am Ortsrand von Teisbach entstanden. Ein Infopfad auf dieser Fläche lädt ein, das Thema Artenverlust aus den unterschiedlichsten menschlichen Perspektiven zu betrachten.

Die Eröffnungsveranstaltung am 18. Juli bot die Gelegenheit, das Projekt, die Akteure und die Demonstrationsfläche samt Infopfad kennen zu lernen. Wer mehr über die Veranstaltung und die besondere Stimmung erfahren will: Hier geht´s zum Pressebericht.

 

Natur Floristik  2019

Den Blick fürs Schöne schärfen – eine besondere Art der Landschaftswahrnehmung

Die stolze Königskerze, der flatternde Lein, Kamille die gerne in Gemeinschaft wächst, aufrecht wachsende Binsen. An diesem blumigen Tag durften wir Lebensweise, Wuchs- und Geltungsformen von Pflanzen kennen lernen. Dadurch ergeben sich bestimmte Gestaltungskriterien für die floristische Arbeit. Die Naturfloristin Regina Kaufmann unternahm mit uns einen Streifzug durch die Natur.  Anschliessend wurden die Pflanzen unter ihrer Anleitung zu wunderschönen Objekten verarbeitet. Natürlich durfte jede*r ein Gebinde gestalten, um sein zu Hause mit dem Duft und der Farbe des Sommers zu füllen.

Hier geht´s zum Veranstaltungsbericht.